Gedicht

Die Perle, die der Muschel entrann…

Die Perle, die der Muschel entrann,
Die schönste, hochgeboren,
Zum Juwelier, dem guten Mann,
Sprach sie: »Ich bin verloren!
Durchbohrst du mich, mein schönes All,
Es ist sogleich zerrüttet;
Mit Schwestern muß ich, Fall für Fall,
Zu schlechten sein geküttet.«
»Ich denke jetzt nur an Gewinn;
Du mußt es mir verzeihen:
Denn wenn ich hier nicht grausam bin.
Wie soll die Schnur sich reihen?«
                                              Goethe

 

Schreibe einen Kommentar